Archimedes HD


Hersteller: Glashütter Rechenmaschinenfabrik Archimedes, Reinhold Pöthig, Glashütte i. Sa., Deutschland
Typ: Archimedes Mod. HD
Konstrukteur:  
Seriennummer: 45
Baujahr: 1937
Art: Vierspezies-Rechenmaschine
Bauart: Staffelwalzenmaschine
  • Eingabe: 8 Stellen, Volltastatur
  • Resultatwerk: 11 Stellen
  • Umdrehungszähler: 6 Stellen

  • Bei den Nisa- und Monroe- Maschinen werden die geteilten Staffelwalzen durch den Tastendruck auf einer Achse verschoben werden Dagegen stehen die Staffelwalzen bei der Archimedes, der Madas und der TIM fest; dafür greift auf jeder Stelle ein verschiebbares Zahnrad mehr oder weniger tief in die Staffelverzahnung ein.
    Besonderheiten:
  • Eingabekontrollwerk
  • Auf jeder Stelle gibt es ein Hebelchen zur separaten Löschung der jeweiligen Stelle des Eingabewerkes
  • Additionstaste: Das Eingabewerk kann auf Wunsch nach jeder Rechnung automatisch gelöscht werden (für Addition und Subtraktion)
  • Automatische Division (bei Schaltklinken- und Staffelwalzenmaschinen einfacher zu realisieren als beim Sprossenrad, da die Richtungsumkehr beim Kurbeln entfällt.)
  • Zehnerübertrag im Umdrehungszähler
  • Direkte Eingabe von Zahlen ins Resultatwerk (z.B. Divisor zum Dividieren) mittels Stellrädchen
  • Die Kurbel wird immer im Uhrzeigersinn gedreht; die Umschaltung zwischen Addition/Multiplikation und Subtraktion/Division geschieht mittels der roten und schwarzen Tasten rechts unten. Es kann aber mittels des Divisionshebels schnell in den Divisionsmodus umgeschaltet werden.
  • Abmessungen:
  • B × H × T: 34,5 × 21,6 × 34,9 cm
  • Gewicht: 10,3 kg
  • Erhaltungszustand: komplett funktionsfähig; leichte Gebrauchsspuren.
    Erworben: Juni 2009 aus Berlin

     


     

     

    Zurück zur Übersicht Rechenmaschinen
    Back to index of calculating machines