Walther WSR 160


Hersteller: Walther Büromaschinen GmbH, Zella-Mehlis, Deutschland (bis 1948),
Niederstotzingen / Württemberg, Deutschland (seit 1948).
Die Carl Walther GmbH in Zella-Mehlis suchte in den 20-er Jahren des 20. Jahrhunderts ein zweites Standbein neben der Waffenproduktion und fertigte die Sprossenradmaschinen der Mercedes-Werke, die sich ihrerseits aud Proportionalhebelmaschinen wie die Mercedes Euklid spezialisierten.
Die Walther-Produktion in Zella-Mehlis wurde im Krieg zerstört und in Niederstotzingen wieder aufgebaut.
Zunächst in Zella-Mehlis, später in Suhl wurden von ehemaligen Walther-Mitarbeitern Maschinen unter dem Namen Melitta weitergebaut.
Typ: WSR 160
Konstrukteur:    
Seriennummer: 151076
Baujahr: 1960
Art: Vierspeziesmaschine
Quadratwurzelziehen ist auch möglich (durch fortgesetzte Subtraktion ungerader Zahlen.)
Bauart: Sprossenradmaschine
  • Eingabewerk: 10 Stellen; Schieber
  • Resultatwerk: 16 Stellen
  • Umdrehungszähler: 8 Stellen
  • Besonderheiten:
  • Eingabekontrolle
  • Eingabeschieber drehen bei Kurbeldrehung nicht mit
  • Löschen des Eingabewerkes mit Hebel
  • Löschen des Eingabe- und Ergebniswerks zusammen oder einzeln
  • Rückübertragung des Ergebnisses ins Eingabewerk
    Der Schlitten wird durch Drücken des Rückübertragungshebels etwas weiter nach links gefahren. Dadurch greifen Zahnräder, die beim Löschen des Resultats das Ergebnis auf die Schieber zurückübertragen.
  • Zehnerübertrag im Umdrehungszähler
  • manuelle Richtungsumkehr zum Subtrahieren / Dividieren
  • Bei Löschung des Resultatwerks fährt Schlitten auf Wunsch automatisch in Grundposition
  • Direkte Eingabe von Zahlen ins Resultatwerk (z.B. Divisor zum Dividieren) mittels Stellrädchen
  • Einhandbedienung; alle Bedienelemente liegen auf der rechten Seite

  • Insgesamt ähnelt die Walther WSR in Größe, Bedienung und Features stärker als allen anderen Sprossenradmaschinen der Melitta VII - bei der gemeinsamen Historie nicht verwunderlich.
    Abmessungen:
  • B × H × T: 32,3 × 14,0 × 15,3 cm (Schlitten in Grundposition)
  • Gewicht: 5,1 kg
  • Erhaltungszustand: voll funktionsfähig, Gebrauchsspuren, einige Kunststoff-Tastenkappen fehlen.
    Erworben: 2004 in München.
    Dank an meinen Cousin Claus, der sie mir für einige Mass Festbier überlasssen hat...
    Links: Walther - Die Firma,
    The Walther company - Historic recollections, auf Englisch

     
     

     

    Zurück zur Übersicht Rechenmaschinen
    Back to index of calculating machines